Kabelnetzbetreiber


Nachfolgend finden Sie Informationen zur Analogabschaltung der einzelnen Kabelnetzbetreiber. Generell planen alle Kabelnetzbetreiber in 2016 den Umstieg auf digitales Kabelfernsehen. Nur UPC Wien plant die Umstellung von Analog UPC TV auf volles digital UPC Kabelfernsehen Anfaang 2017. Für die Kabelnetze, für die wir genauere Informationen zur Analogumstellung habe, werden wir hier laufend neue Details zum Zeitpunkt bzw. die technischen Voraussetzungen für einen Umstieg auf digitales Kabelfernsehen einstellen.

 

UPC:

UPC Klagenfurt, Graz sowie Tirol und Vorarlberg sind bereits im Herbst 2016 umgestellt worden. Nun steht nur noch UPC Wien vor der Umstellung die laut UPC Anfang 2017 startet. Mehr dazu erfahren Sie bei UPC.

Salzburg AG:

Noch bis 1.9.2016 bietet CableLink mindestens 25 analoge TV- und 23 Radioprogramme. Danach sind alle TV-Sender nur noch digital empfangbar. mehr unter

kabelplus:

kabelplus schaltet laufend analoge Programme ab und beginnt laut unseren Informationen bereits im März in einigen Sendegebieten mit der Umstellung. Spätestens mit 1.9.2016 sollen auch bei kabelplus alle Programme nur noch digital zu empfangen sein. mehr unter

LIWEST:

Liwest hat bereits im 1. Halbjahr 2016 laufend die analogen Kabelfernsehsignale gegen digitale getauscht und seit Mitte 2016 sind alle Haushalte auf Digitales Kabelfernsehen umgestellt.